Veranstaltungsrückblick

Maria Kirchental und Fohlenhof in Ebbs

Datum: 27 Mai 2021

Trotz der Corona Vorschriften – mit 2 zur Hälfte besetzten Bussen – war die Freude über den ersten gemeinsamen Ausflug sehr groß.

Von Taiskirchen ging`s über Salzburg, Lofer nach Maria Kirchental.

Neben Maria Plain zählt Maria Kirchental zu den beliebtesten Wallfahrtsorten im Salzburger Land. Kaum ein anderer Ort weit und breit kann eine so beeindruckende Einheit von Natur und Kultur, von Geschichte und Gegenwart aufweisen. Seit über 300 Jahren pilgern Salzburger, Tiroler, Oberösterreicher und Bayern zu diesem 900 m hoch gelegenen Gnadenort zu Füßen der Loferer Steinberge. „Bergkristall unter den Wallfahrtsorten“ hat ihn Alterzbischof Eder nach Abschluss der Renovierungsarbeiten im September 2001 genannt.

In der wunderschönen Kirche nahmen wir an einer Messfeier teil. Von der anschließenden Führung waren wir sehr beeindruckt. Nach der Mittagsrast in Söll machten wir uns auf ins Tiroler Land zum Fohlenhof in Ebbs.

Der Fohlenhof  ist heute nicht nur das Weltzentrum der Haflinger-Zucht, sondern durch seine Entwicklung vom ältesten heute noch aktiven Haflinger-Gestüt der Welt zum bekanntesten Zuchtbetrieb Österreichs. Das Gestüt hat internationale Bedeutung auf dem gesamten Gebiet der Pferdezucht. In den Stallungen sind ca. 100 Haflinger untergebracht, darunter viele Welt- und Europasieger, sowohl Stuten als auch Hengste.

Nach einer sehr interessanten Führung ging`s wieder Richtung Heimat, wo wir in der Jausen Station Wirt in der Leithen in Weng den gemütlichen Ausflug ausklingen ließen.